Am 4. Juli wurde das Burgfest 2015 gefeiert. Endlich hatten wir nach vielen Jahren Regen wieder mal gutes Wetter – wobei es fast schon zu gut war.

Um es bei 30 Grad aushalten zu können, besorgten wir im Vorhinein noch Stieleis und machten zusätzlich zur Schlammbowle auch eine Bierbowle.

Als es um 19 Uhr losgehen sollte, war wie immer noch nicht alles fertig und unsere Feuerwehrleute mussten plötzlich zu einem Einsatz. Da kam uns das heiße Wetter doch noch zu gute, denn unsere Gäste ließen noch ein wenig auf sich warten, bis es abgekühlt war.

Die Tanzfläche war zur Musik von DJ Gay/Herzinfarkt gut besucht. Ebenso war in der Sektbar viel los, denn dort gab es die kühleren Getränke. Die Dienstleistenden in der Sektbar ließen sich das, für die Schlammbowle gedachte, Vanilleeis gut schmecken.

Es gab ein paar Beschwerden, das Bier wäre nicht kalt genug gewesen, was jedoch an einem Einbaufehler unseres Getränkelieferanten lag. Doch das alles hinderte niemanden daran bis tief in die Nacht mit uns zu feiern.

 

 

Kira Michels

 

-Schriftführerin-