Die Daddeberjer Kirmes, die is jetzt vorbei,
da hilft kein Jejömmel und och kein Jeschrei.

Am Donnerstag Ovend war der Sid so besoffen,
da hat er der Christine den Glastisch zerschossen.

Der Florian wollte sich was resten gehn
da sah er im Garten den Strandkorb stehn.

Nach der Party war der Christoph besoffe,
da hat er mim Schlüssel et Türschloss nit jetroffe.

Der Tambo-Corps wor an der Kirmes nit do,
se hann et verjesse - dat is sonneklor.

Drei Junggesellen hann de Umzug verpasst,
se machten bei Schneiders ne längere Rast.

Beim Elefantenspiel liefen alle im Bogen,
nacheinander sind ´ se umjeflogen.

Beim Weckzug am Sunndach hat fast alles jepasst
doch leider ham dat Bürjermeisterhaus verpasst.

Christoph warf Basti die Fahne zo,
erst im Krankenhaus kom er zo roh.

Am Sunndach ovend zogen sich drei Herren aus,
dafür bekomen se großen Applaus.

Beim Husten in der Kirch wor der Christoph sehr laut,
da hätte er besser ein Bonbon jekaut.

Der Sid, der sang janz schief un laut,
dat hät dem Pastor die Nerven jeraubt.

Wenn et euch jefalle, dann isset wohl klor,
mir sehen uns wieder im nächsten Johr!